Was ist Vitamin D?

Vitamin D ist ein Sammelbegriff für verschiedene Substanzen mit einer Vitamin-D-Aktivität.
Zu den wichtigsten Verbindungen zählen Vitamin D2 und Vitamin D3 (= Cholecalciferol).

Vitamin D kann aus Vorstufen, die im Körper vorhanden sind, selbst gebildet werden.
Die körpereigene Bildung erfolgt durch Sonnenlichtbestrahlung der Haut (UVB-Strahlen) und leistet im Vergleich zur Vitamin-D-Zufuhr über die Nahrung den deutlich größeren Beitrag für die Versorgung des Menschen mit diesem Vitamin.
Die Vitamin-D-Bildung ist abhängig von Breitengrad, Jahres- und Tageszeit, Witterung, Kleidung, Aufenthaltsdauer im Freien sowie dem Hauttyp.
Zu beachten ist auch, dass durch die Verwendung von Sonnenschutzmitteln (ab LSF 15) die körpereigene Produktion vermindert wird.

In Summe bedeutet das, dass der Beitrag der körpereigenen Bildung zur Vitamin-D-Versorgung individuell stark schwanken kann.
Während April bis September reicht es für Erwachsene in Österreich aus, pro Tag ein Viertel der Körperoberfläche (Gesicht, Hände und Teile von Armen und Beinen) zwischen 12.00 Uhr und 15.00 Uhr jeweils 15 bis 25 Minuten der Sonne auszusetzen, um einen ausreichenden Vitamin-D-Spiegel zu gewährleisten.

Die Fähigkeit zur Eigensynthese nimmt mit steigendem Alter ab, sodass Personen ab 65 Jahren in Bezug auf die Vitamin-D-Versorgung eine besonders kritische Gruppe darstellen.

In unseren Breiten, leidet der Großteil an einem Vitamin-D Mangel!

Lebensmittel mit Vitamin D:

  • fettreicher Fisch (Hering, Lachs), Lebertran
  • Eier
  • in geringen Mengen auch in Milch und Butter

Wofür brauchen wir Vitamin D?

Vitamin D ist wichtig für:

  • die Regulation des Calcium-Stoffwechsels.
  • die verbesserte Aufnahme von Phosphat und Calcium aus dem Darm.
  • den Skelettaufbau von Kindern.
  • das Immunsystem.
  • Erwachsene, als Schutz vor Osteoporose.

Vitamin D Mangel feststellen lassen?

Bei uns in der Aesculus Apotheke können Sie ihren Vitamin-D-Wert messen lassen.
Nach ca. 30 Minuten erhalten Sie das Analysenergebnis.
Falls ein Mangel besteht, rechnen wir ihre individuelle Vitamin-D-Dosierung aus

Mangel selber feststellen?

Du fühlst dich im Herbst und Winter häufig träge und antriebslos?
Ein Vitamin D-Mangel kann der Grund dafür sein.

Durch die wenigen Sonnenstunden kann dein Körper häufig nicht genügend Vitamin D synthetisieren.
Umso wichtiger ist es, dass du in der kühleren Jahreszeit auf eine ausreichende Zufuhr achtest,denn Vitamin D übernimmt zahlreiche Funktionen im Stoffwechsel und ist entscheidend für dein geistiges und körperliches Wohlbefinden.

Ist eine Überversorgung möglich?

Ja! Eine zu hohe Zufuhr über die Nahrung bzw. eine Supplementierung kann zu einem überhöhten Vitamin-D-Spiegel führen.

Folgende Symptome sind möglich:

  • Stark erhöhter Calicumspiegel im Blut, der zu schweren Organschäden führen kann
  • Entzug von Calcium aus den Knochen
  • Häufiges Wasserlassen
  • Durst
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Nierensteine und Nierenversagen

Produktempfehlung:

NICApur Vitamin D3 flüssig

Das Sonnenvitamin für die ganze Familie

  • Mit 1000 I.E./Tropfen
  • angenehm im Geschmack (Kokos)
  • Sommer wie Winter optimal dosierbar
  • Besonders für Kinder oder Personen mit Schluckbeschwerden
  • Vitamin D unterstützt das Immunsystem, ist wichtig für die Muskelfunktionen und Knochen und für die Aufrechterhaltung eines normalen Calcium-Spiegels im Blut

Verzehrsempfehlung:
Täglich 1 Tropfen zu einer Mahlzeit verzehren.